Grundschule – Schulträger: Stadt Markgröningen / Marktplatz 2 / 71706 Markgröningen

Besuch der Schweineschule in der Schule

Am Donnerstag, den 30. September 2021 hatten wir einen besonderen Gast in unserer Schule: eine Bäuerin kam in unser Atrium und erzählte von ihren Schweinen und wie die Erde entsteht.

Sie sang ein Lied, spielte dazu auf Ihrer Gitarre und auch Spielzeugtiere waren mit dabei.

Sie erzählte, wo überall Schwein drin ist und aus was Heu und Stroh gemacht wird und wie wichtig der Beruf des Bauern ist.

Es gab ganz viele Stationen im Schulgarten. Eine Mühle für Mehl und für die Haferflocken, eine Wildschweinstation mit einem Gebiss eines echten Wildschweins. Dann gab es noch eine Station, an der man sich die Maschinen eines Bauern ansehen konnte. Man konnte auch Dosenwerfen und an einer Puzzlestation puzzeln und ein Memoryspiel war auch dabei.

Als echte Überraschung für uns hatte sie sogar zwei echte Ferkel mit in unseren Schulgarten gebracht. Die Ferkelchen waren drei Monate alt und man durfte sogar zu den Ferkelchen in den Stall. Einige von uns haben die Ferkel gebürstet. Einen Namen hatten die Ferkel nicht. Die Bäuerin nannte sie „Schweineschnitzel“

Wir sahen auch noch Fotos von Ferkelchen und wie sie gesäugt werden.

Die LHS-Reporterinnen Lavinia und Lara, 4b

Kommentare sind geschlossen