Graf-Hartmann-Straße 34
71706 Markgröningen

Tel.: (07145) 92 23 10
info@lhs-markgroeningen.de

Sekretariat geöffnet
von: 7:30 – 11:30 Uhr


moodle

Feuerwehralarm auf dem Schulgelände

Wir waren Skateboard fahren auf dem Schulhof. Dabei fiel uns auf, dass weit oben in einem Baum neben dem Schulhof ein Tier saß. Wir wussten aber nicht, was es für ein Tier war – wir hielten es für eine Katze. Vor dem Baum stand ein Mann, der bereits die Feuerwehr gerufen hat, denn es sah aus, als stecke sie fest. Außerdem war daneben ein Krähennest. Wir hatten den Verdacht, dass die Krähen das Tier bereits angegriffen hatten, denn es sah nicht gerade gesund aus. Ein paar Minuten später kam die Feuerwehr. Mit der langen Drehleiter fuhren sie hoch. Sie wollten das Tier aus dem Baum retten. Aber als die Männer nah dran waren, sauste das Tier noch weiter den Baum hoch. Jetzt konnte man das Tier auch besser sehen – es stellte sich heraus, dass es ein Waschbär war!!!!

Die Feuerwehrmänner hatten Angst, dass der Waschbär sie beißt und fuhren deshalb wieder runter. Sie waren sich nicht sicher, ob sie einen Waschbären überhaupt retten mussten und telefonierten mit dem Jäger. Der der sagte Ihnen, dass man den Waschbären einfach in Ruhe auf dem schlafen lassen könnte, da er ohne Probleme von ganz alleine wieder herunter kommt. Die Feuerwehr fuhr wieder nach Hause und wir waren froh, dass kein Tier in Not geraten war.

Frida und Livy

>

Weitere Artikel

Die Heydschnucken radeln mit…

Einen sportlichen Ludwig gab es heute in unserem Atrium. Die Klassen 4a und 4b hatten ein Fahrrad dabei und ein entsprechendes Lied, in dem es darum ging, wie gut es

Die Rathausmäuse unterwegs in Markgröningen

Einen Spaziergang der ganz besonderen Art gab es am Freitag ab 17:00 Uhr gleich viermal hintereinander auf dem Marktplatz. Dort durften die Zuschauer den beiden Markgröninger Stadtmäusen Susanna und Sebald

Die Schulübernachtung der 4a

Am Mittwochabend trafen wir uns zur lang ersehnten Schulübernachtung. Als erstes haben sich alle am Aufstellplatz gesammelt und Fußball gespielt. Als Herr Kirrbach kam, gingen wir hoch und bestellten 3