Graf-Hartmann-Straße 34
71706 Markgröningen

Tel.: (07145) 92 23 10
info@lhs-markgroeningen.de

Sekretariat geöffnet
von: 7:30 – 11:30 Uhr

Link zu moodle

„Allein unter Superhelden“

Autor liest aus einem Buch

Am Donnerstag, den 15.6.2023 fand eine Lesung im Spitalsaal statt und die Klassen 3a, 3b und die 3c waren dabei. Die Stadtbücherei und die Musikschule haben diese Lesung gemeinsam organisiert.
Zu Beginn spielten Theresa und Frau Nowak—Frank zwei Lieder auf dem Klavier vor.

Danach begrüßte uns Frau Hegel von der Bücherei und kündigte Herrn Wolz an.
Der Autor Heiko Wolz las aus dem Buch „Allein unter Superhelden“. Darin ging es um eine Superheldenfamilie, in der das jüngste Kind leider keine Superkräfte besitzt.
Er wurde deshalb von seinen Eltern auf eine private Schule geschickt.
Deswegen musste er sich von Paul -seinem besten Freund – trennen.
Auf der neuen Schule hat er Bekanntschaft mit dem Froschmann gemacht.
Am Ende hat er Wolz mit uns eine Geschichte erfunden und die ging so: Es war einmal ein Mathelehrer mit pinkem Irokesen-Schnitt, TüTü-Kleid  und einem gelben Regenmantel. Er wünschte sich, auf ein Dixiklo zu gehen.
Die Kinder haben sich verschiedene Hindernisse ausgedacht, aber er hat es geschafft.

Wir hatten alle ganz viel Spaß und es war toll, mal einen echten Autor zu erleben.

Vielen Dank an die Stadtbücherei und die Musikschule.
Die LHS-Reporter Malte und Rémi, Klasse 4b

Autor mit vielen Kindern im Gespräch  Kinder bei Autorenlesung im Spitalsaal

Weitere Artikel

Fasching an der LHS

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien fand in der LHS das Faschingsfest statt. Die Kinder hatten bunte Kostüme an. In den Klassen haben die Kinder Spiele gespielt. Nach einer Weile

Einweihung der Sporthalle 1

Am Samstag, den 3. Februar wurde die Sporthalle 1 am Benzberg eingeweiht und wir durften mit unserem Schultanz die Einweihungsfeier eröffnen. 50 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 2, 3

Verleihung der Schulsozialpreise

Am 1. Februar 2024 wurden an unserer Schule wieder die Schulsozialpreise verliehen, dafür gab es einen Ludwig, an dem die Klassen 2, 3 und 4 teilnahmen. Jeweils zwei Kinder der

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner