Graf-Hartmann-Straße 34
71706 Markgröningen

Tel.: (07145) 92 23 10
info@lhs-markgroeningen.de

Sekretariat geöffnet
von: 7:30 – 11:30 Uhr


moodle

Ausflug zur Freiwilligen Feuerwehr

Am Donnerstag, den 23.01. besuchte die Klasse 4a die Freiwillige Feuerwehr.

Erich Hämmerle, einer der Feuerwehrmänner, begrüßte die Klasse. Zu Beginn fragte er wie ein Notruf abgesetzt werden muss. Als dies geklärt war, erklärte er die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes. Diese besteht aus einer Jacke, Hose, Handschuhe, Helm mit Nackenschutz, Haube und Stiefeln, denn kein Körperteil darf dem Feuer ausgesetzt sein. Zusätzlich haben sie noch eine Atemschutzmaske mit einer luftgefüllten Flasche, da der Rauch sehr giftig ist. In die Flasche passen 180 l Luft, dies reicht für 40min. Die gesamte Ausrüstung wiegt etwa 50kg mit Flasche.

Anschließend zeigten sie uns die Feuerwehrautos, auch von innen. Steigt man aus einem Feuerwehrauto aus, muss man immer rückwärts aussteigen, da man sonst umkippen kann. Die Drehleiter kann bis zu 30m hinausfahren. Auf dem Schlauchwagen haben die Schläuche eine Gesamtlänge von 2500m. Alle Autos haben viel Material geladen, wie z.B. Schaufeln, Feuerlöscher und Kisten. Auch die Umkleidekabinen wurden uns gezeigt. Zum Schluss haben alle gemeinsam ein tolles Foto gemacht. Jedem hat es rießig Spaß gemacht und wir sind alle mit einer Portion Power gegangen.

Herzlichen Dank an die Freiwillige Feuerwehr.

Die LHS-Reporterinnen Jelena und Kenzi.

Weitere Artikel

Die Heydschnucken radeln mit…

Einen sportlichen Ludwig gab es heute in unserem Atrium. Die Klasse 4b hatte ein Fahrrad dabei und ein entsprechendes Lied, in dem es darum ging, wie gut es der Umwelt

Die Rathausmäuse unterwegs in Markgröningen

Einen Spaziergang der ganz besonderen Art gab es am Freitag ab 17:00 Uhr gleich viermal hintereinander auf dem Marktplatz. Dort durften die Zuschauer den beiden Markgröninger Stadtmäusen Susanna und Sebald

Die Schulübernachtung der 4a

Am Mittwochabend trafen wir uns zur lang ersehnten Schulübernachtung. Als erstes haben sich alle am Aufstellplatz gesammelt und Fußball gespielt. Als Herr Kirrbach kam, gingen wir hoch und bestellten 3