Grundschule – Schulträger: Stadt Markgröningen / Marktplatz 2 / 71706 Markgröningen

Eine Ära geht zu Ende und wir fangen neu an

Nach über 50 Jahren mussten wir uns vor den Sommerferien nicht nur von unseren Zehntklässlern und ihren LehrerInnen verabschieden sondern gleich von einer ganzen Schulart und werden nun als reine Grundschule weitergeführt.

Viele KollegInnen und SchülerInnen haben den Hauptschul- und späteren Werkrealschulzweig mitgeprägt und hier ihre Spuren hinterlassen. Schade, dass diese Zeit nun vorüber ist. Und nicht nur von einer Schulart sondern auch von drei KollegInnen mussten wir uns am letzten Schultag verabschieden.

Unsere langjährige Kollegin Frau Irmgard Gerock hat sich nach über 30 Jahren Jahren Dienst in der Ludwig- Heyd-Schule aufgemacht in den wohlverdienten Ruhestand. An dieser Stelle auch noch einmal ein herzliches Dankeschön an den ehemaligen Schulleiter Herrn Hans-Dieter Fas, der zu ihrem Abschied gekommen ist und eine wunderbare und kurzweilige Rede auf und für Sie gehalten hat.

Wir wünschen Dir liebe Irmgard für deinen Ruhestand alles, alles Gute.

Und noch zwei weitere KollegInnen mussten wir schweren Herzens von unserer Schule gehen lassen: Frau Koal, die unseren Chor mit so viel Begeisterung geleitet hat wird nun an der Realschule in Tamm unterrichten und hoffentlich auch irgendwann wieder singen und Herr Brandmeier, der hier künstlerisch-technisch gewirkt und im letzen Jahr vor allem in und mit der VKL gearbeitet hat, hat gemeinsam mit der VKL an die Realschule Markgröningen gewechselt.

Euch auch alles, alles Gute für das neue Schuljahr!

Aber wir haben nicht nur verabschiedet am letzten Schultag sondern bekommen mit den beiden Grundschulförderklassen der Landernschule auch neue Kolleginnen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Renate Gessler, Elke Pflugfelder und ihrer Team-Kollegin. Die Ludwig-Heyd-Schule hat sich mit Herrn Gallus auch noch um einen neuen Lehrer verstärkt und das gesamte Kollegium der Ludwig-Heyd-Schule freut sich nun auf ein hoffentlich „normales“ Schuljahr.

Stephanie Rosenberg und das gesamte Kollegium der LHS

Kommentare sind geschlossen